RSS Feed

The MecklenBurger – BurgerBattle

November 15, 2011 by Chef Mettigel

Nachdem sein Kollege Ralf ihm beim letzten Firmenwettgrillen gnadenlos unterlag sucht Uwe von High Foodality nun Schützenhilfe und Inspiration für ihn.  Raus kam dabei das aktuelle Thema des monatlichen Blog-Events vom kochtopf, “Der Burger-Battle”, um Ralf mit neuen Ideen für die Revanche zu versorgen.

Blog-Event LXXII - Burger Battle (Einsendeschluss 15. November 2011)

Mein Verdacht ist ja eher das Uwe die Konkurrenz abchecken will. ;)

 

Egal, die Zeit wird knapp, es ist jetzt 22:06 und ich habe nichteinmal mehr 1 Stunde das Rezept zu Papier auf den Bildschirm zu bekommen.

Daher präsentiere ich heute stolz den:

 

MecklenBurger

 

 

Rezept

Zutaten für 4 Mecklen-Burger:

500g Rinderhackfleisch/4 Rinder-Patties
4 Buns/ 2 Subs (softe Baguette-Brötchen)
12 mittelgroße Zwiebeln
3 Saure Gurken
Gurkenwasser
(selbstgekochter) Ketchup
Dijon Senf
1 mittelgroße Tomate
12 Hash Browns/Röstiecken oder 4 Kartoffelpuffer
würziger Käse zum überbacken (z.B. Mature Cheddar, Raclette Käse)
300g thick cut Bacon
2 EL brauner Zucker
Kochsalz
schwarzer Pfeffer
Bratfett/Schmalz

 

Vorbereitung:

  • Zwiebeln schälen und in Ringe/Halbringe schneiden
  • Saure Gurken und Tomate in Scheiben schneiden
  • Falls nötig Käse reiben oder Scheiben hobeln
  • Das Rinderhackfleisch nach belieben würzen und Patties formen

 

Zubereitung:

  1. Die Hash Browns zum aufbacken auf ein Backrost legen und ab in den Ofen.
  2. Bratfett oder Schmalz in einer große Pfanne erhitzen. Die Bacon-Scheiben im Fett schön knusprig braten, aus der Pfanne legen und auf einem Teller mit Küchenpapier beiseite stellen.
  3. Zwiebelringe ins Bacon-Fett hinzugeben, salzen und den Deckel drauf um sie langsam glasig werden zu lassen. Regelmäßig umrühren
  4. Die Burger Buns oder eure Subs aufschneiden und  auf dem Toaster die Schnittfläche anrösten.  Achtung, wird schnell schwarz.
  5. Den Deckel eurer Brötchen mit Senf und den Boden mit Ketchup bestreichen. Auf die obere Hälfte kommen 1-2 Tomatenscheiben, auf die Untere reichlich saure Gurken.
  6. Nun ist Multitasking gefragt. In einer zweiten Pfanne/auf dem Grill die Burger Patties braten, den braunen Zucker zu den inzwischen glasig gewordenen Zwiebeln geben und karamellisieren lassen und die inzwischen knusprigen Hash Browns mit dem Käse belegen/bestreuen und im Ofen überbacken.
  7. Sobald der Zucker mit den Zwiebeln karamellisiert mit etwas Gurkenwasser ablöschen, salzen, pfeffern und etwas einkochen lassen. Den Herd kann man meist schon auf Aus stellen.
  8. Die überbackenen Hash Browns aus dem Ofen neben und jeweils drei auf einem Burger Bun bzw. 5-6 auf ein Sub Brötchen drapieren und gleichmäßig mit Bacon belegen.
  9. Nach Belieben etwas Ketchup, die Patties vom Grill/aus der Pfanne nehmen und auf dem Burger platzieren. Und last but not least reichlich karamellisierte Zwiebeln.
  10. Zuklappen und reinbeißen!

 

 

Guten Appentit!

Die Buns sollten selbstgebacken sein, doch dazu später mehr.

Für die Patties ist am besten sich beim Metzger ein schönes Stück durchwachsenes Rindfleisch aus zu suchen und es durch den Wolf drehen zu lassen. Als Patties geformt kann man es auch einfrieren/anfrosten, dass sie beim grillen/braten die Form behalten.


No Comments »

No comments yet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>